Carsharing Meldung

262 000 Kunden nutzen schon Carsharing, so der Bundesverband Carsharing. Die Idee: Viele Fahrer teilen sich ein Auto. Angemeldete Teilnehmer zahlen meist einen Monatsbeitrag und bekommen vom Anbieter eine Mitgliedskarte plus Geheimzahl. Damit können sie an einer Abholstation ein Auto öffnen und losfahren. Abgerechnet wird meist nach Zeit und Kilometern. Anschaffungs- und Reparaturkosten entfallen. Nach Berechnungen unserer Schwesterzeitschrift Finanztest (Heft 3/12) lohnt sich Autoteilen für Fahrer, die den Wagen selten brauchen und kurze Strecken fahren. Beispiel: Fährt der Besitzer eines Kleinwagens rund 5 000 Kilometer im Jahr, belaufen sich seine Gesamtkosten auf rund 200 Euro im Monat. Wer Carsharing nutzt, kommt bei gleicher Fahrleistung mit etwa 150 Euro im Monat aus. Für Urlaubsreisen ist ein Mietwagen oft günstiger. Infos: www.carsharing.de und www.test.de/carsharing.

Dieser Artikel ist hilfreich. 72 Nutzer finden das hilfreich.