Carsharing Meldung

Unter dem Namen „Flinkster“ will die Deutsche Bahn künftig in verschiedenen Ballungszentren Kompaktautos zu einem attraktiven Preis vermieten. Neben dem Stundenpreis von 1,50 Euro berechnet sie pro Kilometer 25 Cent, die alle variablen Kosten inklusive Kraftstoff abdecken. Bei einem Kasko-Schaden wird der Kunde in der Standardversicherung aber mit 1000 Euro beteiligt, mit dem separat abzuschließenden Sicherheitspaket sind es immer noch 300 Euro Eigenbeteiligung. Das „Flinkster“-Projekt startete im März zunächst in Köln und Stuttgart. Es lehnt sich an das erfolgreiche „Call
a Bike“-Konzept der Bahn an und stellt eine Weiterentwicklung der bestehenden Carsharing-Lösung dar. Bis Ende 2009 soll die Flotte auf 200 Fahrzeuge ausgebaut werden. Die Bahn will Flinkster künftig auch in anderen Städten anbieten. Infos: www.flinkster.de

Dieser Artikel ist hilfreich. 604 Nutzer finden das hilfreich.