Cardiavis N Meldung

Das homöopathische Herzmittel Cardiavis N Tropfen (50 Milliliter) der Gütersloher Arzneimittel-Vertriebsgesellschaft Truw kostete im letzten Jahr noch 7,66 Euro. Im Oktober 2003 musste test-Leser Franz-Josef M. in der Apotheke jedoch imposante 14,95 Euro auf den Tisch legen. Das ist ein Preisaufschlag von fast 100 Prozent auf ein Produkt, das schon zuvor nicht billig war. Der Truw-Geschäftsführer nannte auf unsere Anfrage am Telefon folgende Begründung: Die Rohstoffpreise hätten sich erhöht und „wir verkaufen etwa 600 Flaschen im Jahr – entweder die Entstehungskosten kommen rein oder wir müssen das Produkt einstellen“. Deshalb wurde der Preis erhöht. Überdies bewege sich das Mittel nun preislich im Bereich der konkurrierenden Korodin Herz Kreislauf-Tropfen.

Da erhebliche Preisänderungen nicht immer rasch bekannt werden, bitten wir Sie, uns bei ähnlichen Beobachtungen im Selbstmedikationsbereich zu schreiben:

Redaktion test
Journal Gesundheit
Postfach 304141
10624 Berlin
Stichwort „Preissprung“

Dieser Artikel ist hilfreich. 141 Nutzer finden das hilfreich.