Bei jahre­langem Cannabis­konsum könnte der Intelligenzquotient sinken. Das zeigt zumindest eine Studie, für die Forscher 1 037 Neuseeländer von Geburt an 38 Jahre begleiteten. Der IQ sank besonders bei denen, die früh kifften – umso deutlicher, je mehr sie konsumierten. Auch wenn sie aufhörten, erholte sich ihr Gehirn nicht völlig.

Dieser Artikel ist hilfreich. 22 Nutzer finden das hilfreich.