Im Urlaub sind Videofilmer besonders aktiv. Ist der Originalakku des Camcorders nicht mehr taufrisch oder reicht er für längere Filmtouren nicht, muss passender Ersatz her.

Die älteren Nickel-Cadmium-Akkus (NiCd) gehen schnell kaputt, wenn sie selten genutzt werden, außerdem reagieren sie empfindlich aufs Überladen. Die moderneren Metallhydrid-Akkus (NiMh) plagen solche Gebrechen weniger. Batteriehersteller wie Varta (www. varta.de ) oder Zubehörfirmen wie Conrad electronic (www.conrad.de ) bieten NiMh-Austauschakkus für Camcorder an, die ursprünglich mit NiCd-Akkus und den darauf optimierten Ladegeräten ausgeliefert wurden.

Taugen die alten Lader auch für neue NiMh-Akkus? Ja. NiCd- und NiMh-Akkus stellen zwar etwas unterschiedliche Ansprüche an die Ladegeräte ­ die Unterschiede sind aber gering. Und werden NiMh-Akkus speziell als Ersatz für NiCd-Batterien angeboten, sind sie in der Regel auch an die alten Ladegeräte angepasst. Also: Ist der Akku für Ihren Camcorder- oder Ladegerättyp freigegeben, klappt der Austausch problemlos. Und ein Schnäppchen ist es oft auch: Viele Universalakkus sind billiger als die Originale vom Camcorderhersteller. Bitte daran denken: Cadmium ist ein giftiges Schwermetall. Alt-Akkus gehören in den Sondermüll und müssen beim Händler abgegeben werden.

Dieser Artikel ist hilfreich. 55 Nutzer finden das hilfreich.