Actioncams richtig befestigen: Nicht seitlich am Helm anbringen

Camcorder und Actioncams Test

Gefähr­lich. An den Seiten ist unser Kopf sehr verletzlich. Dort sollten Action-Cams nicht fixiert werden.
Besser. Soll der Camcorder unbe­dingt auf dem Kopf sitzen, ist oben mittig am Helm der beste Platz.

Je turbulenter die Action, desto größer das Risiko. Bei waghalsigen Manö­vern sollte die Actioncam die Unfall­gefahr nicht noch erhöhen. Verhindern lässt sich das, wenn der Camcorder sicher an einem Platz befestigt wird, wo er am wenigsten Schaden anrichten kann.

Kamera kann Schutz­wirkung des Helms beein­trächtigen

Vor allem Fahr­rad- und Skifahrer montieren die Kamera bevor­zugt am Helm. Was bei einem Sturz passieren kann, erklärt Wolf­ram Hell, Unfall­forscher am Institut für Rechts­medizin der Universität München: „Die Kamera kann die Schutz­wirkung des Helmes beein­trächtigen, im Extremfall kann sie ihn spalten.“ Er rät davon ab, die Kamera seitlich am Kopf anzubringen, denn dort sei unser Schädel bei Kraft­einwirkung von außen besonders empfindlich. „Die Actioncam frontal am Helm zu befestigen, birgt auch Risiken. Besser ist es, sie oben mittig zu platzieren oder lieber gleich am Arm“, so Hell.

Experte empfiehlt kleine, leichte Kamera mit Soll­bruch­stelle

Schwere Unfälle bei Actioncam-Besitzern seien in der Praxis selten. „Allerdings erhöht sich die Unfall­gefahr gerade weil gefilmt wird, denn für spektakuläre Video­szenen manövrieren Nutzer noch riskanter als sonst. Meine Empfehlung ist eine kleine, leichte Kamera mit Soll­bruch­stelle“, sagt der Unfall­forscher. Von den geprüften Action-Camcordern bietet nur Rollei diesen besonderen Unfall­schutz und verkauft als einziger Anbieter eine Klebehalterung mit Soll­bruch­stelle. Sie soll dafür sorgen, dass sich die Kamera oder deren Halterung beim Aufprall löst – die Verletzungs­gefahr wird minimiert. Die sogenannten „Safety Pads“ gibt es auch in gebogener Form, sodass sie sich an runden Helmen anbringen lassen. Sie haben eine sehr starke Klebe­wirkung, damit die Kamera nicht vom Helm fällt. Praktisch: Die Klebehalterung eignet sich auch für Action­cams von GoPro.

Jetzt freischalten

TestCamcorder und Actioncams22.05.2017
3,00 €
Zugriff auf Testergebnisse für 322 Produkte (inkl. PDF).

Wie möchten Sie bezahlen?

  • Unser Tipp
    test.de-Flatrate

    Freier Zugriff auf alle Testergebnisse und Online-Artikel für 7 € pro Monat oder 50 € im Jahr. Abonnenten von test oder Finanztest zahlen die Hälfte.

    Flatrate neu erwerben

  • Diesen Artikel per Kreditkarte kaufen
  • Diesen Artikel per PayPal kaufen
  • Diesen Artikel per Handy kaufen
  • Gutschein einlösen
Preise inkl. MwSt.
  • kauft alle Testprodukte anonym im Handel ein,
  • nimmt Dienstleistungen verdeckt in Anspruch,
  • lässt mit wissenschaftlichen Methoden in unabhängigen Instituten testen,
  • ist vollständig anzeigenfrei,
  • erhält nur rund 9 Prozent ihrer Erträge als öffentlichen Zuschuss.

Dieser Artikel ist hilfreich. 7953 Nutzer finden das hilfreich.