Egal wohin man fährt, Akkus machen unterwegs viel früher schlapp als zu Hause. Grund: unterschiedliche Temperaturen.

Bei Frost

liefert der Akku zu wenig Strom, die Betriebszeit kann so auf über die Hälfte sinken.

Tipp

: Den Akku am Körper wärmen und nur bei Bedarf einsetzen.

Wenn es heiß ist

: Je höher die Temperatur, desto schneller entlädt sich der Akku selbst.

Tipp

: Den geladenen Akku vor Wärme schützen. In einem Kühlbeutel zum Beispiel oder auch am Körper, denn dort ist es bestimmt kühler als in der brütenden Sonne. Auf keinen Fall sollte man den Camcorder länger als nötig der prallen Sonne aussetzen. Das schadet neben dem Akku auch dem Videoband und dem Gerät selbst.

Dieser Artikel ist hilfreich. 70 Nutzer finden das hilfreich.