Wer hat das noch nicht erlebt? Die neue CD der Lieblingsgruppe bietet einen oder zwei gute Songs, der Rest gefällt nicht so richtig. Entsprechend niedrig ist der Reiz, die CD zu kaufen. Warum also nicht gleich die Lieblingssongs sammeln und ohne untaugliches Beiwerk kaufen?

In einem Pilotprojekt bieten die Musikkonzerne Sony und Universal einen Pool von 20 000 Titeln an, aus dem jeder seine ganz persönlichen Lieblingssongs zu einer „Individual-CD“ zusammenstellen kann. 15 Stücke passen auf jede Scheibe. Kosten: 99 Cent pro Song plus 2 Euro für die Platte, was bei 15 Songs erträgliche 16,85 Euro macht.

Das Pilotprojekt läuft derzeit im Lübecker Medienkaufhaus „Pressezentrum“, andere Handelshäuser folgen. Auch andere große Musikkonzerne sollen in das Projekt eingebunden werden.

Dieser Artikel ist hilfreich. 228 Nutzer finden das hilfreich.