Deutsche Anleger, die in Investmentfonds der französischen Gesellschaften CA (Credit Agricole) und Lion Fortune investieren, kommen nur noch auf Umwegen an aktuelle Informationen zu ihren Fonds. Denn der öffentliche Vertrieb dieser Fonds ist seit 15. November 2004 in Deutschland ausgesetzt. Die Gesellschaften liefern deshalb zurzeit keine Informationen. Das wird drei bis vier Monate so bleiben.

Grund für die Beschränkung ist die Zusammenlegung der beiden Gesellschaften. Nach Auskunft der Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht wird der Vertrieb ausgesetzt, wenn Fonds, die in Deutschland vertrieben werden dürfen, mit Teilfonds verschmolzen werden, die keine Vertriebsberechtigung haben.

Deutsche Anleger können aber weiterhin ihre Anteile an die beiden Fondsgesellschaften zurückgeben oder dort neue kaufen.

Tipp: Nutzen Sie für Informationen die Links für Österreich und die Schweiz unter www.ca-funds.com. Dort finden Sie die meisten Ihrer Fonds.

Dieser Artikel ist hilfreich. 85 Nutzer finden das hilfreich.