Bußgeld Meldung

O sole mio. Knöll­chen kosten in Italien mehr als in Deutsch­land.

Verkehrs­verstöße kosten in Deutsch­land vergleichs­weise wenig. 30 Euro bezahlt, wer außer­orts mit 20 Kilo­meter pro Stunde zu viel auf dem Tacho erwischt wird. Das gleiche Delikt kostet in der Schweiz und den Nieder­landen 165 Euro, in Italien gar 170 Euro. 160 Euro bezahlt in Italien, wer mit dem Handy am Ohr telefoniert. Die Nieder­lande stellen dafür 230 Euro in Rechnung. Spitzen­tarif für einfaches falsches Parken in Spanien: 200 Euro. In Deutsch­land kostet das höchs­tens 70 Euro – dafür muss der Verkehrs­sünder sein Auto schon auf der Auto­bahn abstellen. Inner­halb der EU senden die Behörden laut ADAC Bescheide schneller zu als bisher. Bei fehler­haften Bußgeld­bescheiden rät der Auto­club Betroffenen, unver­züglich Einspruch einzulegen und Rechts­rat zu suchen.

Dieser Artikel ist hilfreich. 3 Nutzer finden das hilfreich.