Busse in Deutsch­land Meldung

Fast die Hälfte der Reise- und Linienbusse fällt bei der Haupt­unter­suchung mit Mängeln auf. Mehr als 15 Prozent müssen laut Tüv-Busreport 2012 wegen erheblicher Mängel erst in die Werk­statt, bevor die Plakette erteilt wird. Verkehrs­unsicher sind 0,2 Prozent der vorgeführten Fahr­zeuge. Das bedeutet: 160 Busse mussten sofort still­gelegt werden. Mit zunehmendem Alter steigt die Quote der Mängel deutlich an: Jedem sechsten zehn Jahre alten Bus verwehrte der Tüv die Plakette im ersten Anlauf, bei den Zwanzigjäh­rigen sogar jedem vierten. Die Bedeutung der Reisebusse wird in den nächsten Jahren zunehmen. Nach einer Gesetzes­änderung dürfen Busse ab Januar 2013 auch Fern­stre­cken parallel zur Bahn bedienen. Experten erwarten einen Preiskampf unter den Anbietern. Die Prüfer fordern die Busgesell­schaften eindringlich auf, Wartung und Instandhaltung nicht zu vernach­lässigen.

Tipp: Über­prüfen Sie die Sicher­heits­prüfplakette (SP) am Busheck. Der Pfeil zeigt auf den nächsten Prüf­termin.

Dieser Artikel ist hilfreich. 4 Nutzer finden das hilfreich.