Burnout Meldung

Teufels­kreis Burnout: Finanz­ämter erkennen Krank­heits­kosten oft nicht an.

Krank­heits­kosten können als Werbungs­kosten gelten, wenn die Erkrankung berufs­bedingt ist. Anders als bei außergewöhnlichen Belastungen gibt es dann keinen zumut­baren Eigen­anteil (Steuertipps zum Jahresende). Immer wieder haben Steuerzahler mit psychischen Erkrankungen aber Probleme, die berufliche Ursache dem Finanz­amt nach­zuweisen.

Ein Arbeitnehmer hatte angegeben, durch systematische Benach­teiligung im Beruf psychisch krank zu sein. Der Bundes­finanzhof erkannte trotz ärzt­lichem Attest keinen Zusammen­hang zwischen Krankheit und Beruf (Az. VI R 36/13).

Dieser Artikel ist hilfreich. 2 Nutzer finden das hilfreich.