Privatanleger können jetzt Bundesob­ligationen online und jederzeit kostenlos bei der Bundeswertpapierverwaltung in Bad Homburg kaufen. Bundesobligationen sind Anleihen, die von der Bundesrepublik ausgegeben werden. Sie zahlt den Anlegern dafür jährlich einen festen Zins. Ihr Kurs hängt von der Entwicklung des Marktzinses ab.

Bislang waren die Wertpapiere nur vor ihrer Einführung an der Börse kostenlos zu ordern. Jetzt bietet die Bundeswertpapierverwaltung börsentäglich die aktuelle Tranche direkt und ohne Kaufkosten an. Erst beim Verkauf fallen Spesen von 0,4 Prozent des Kurswertes an.

Die Obligationen können dadurch attraktiver werden als andere Bundesanleihen, die es nur bei Banken gegen Gebühren zu kaufen gibt.

Die Mindestanlagesumme bei der Bundeswertpapierverwaltung beträgt 110 Euro. Für den Direktkauf braucht der Anleger dort ein Konto.

Auch die Laufzeit der Bundesobligationen ändert sich: Ab dem 5. Mai 2003 (Serie 142) beträgt sie wie international üblich nur noch 5 Jahre statt bisher 5 Jahre und sechs Monate.

Tipp: Informationen über Kauf und Konditionen gibt es unter www.bwpv.de.

Dieser Artikel ist hilfreich. 506 Nutzer finden das hilfreich.