Bügelbretter im Test Gute Bretter wackeln nicht

1
Bügelbretter im Test - Gute Bretter wackeln nicht
Knitterfrei. Auf stabilen Bügelbrettern plätten Bügel­eisen besser. © Getty Images / EyeEm

Unser tsche­chisches Part­nermagazin dTest hat Bügelbretter getestet. Gute und sehr gute Modelle gibt es auch in Deutsch­land, die Preis­unterschiede sind groß.

Vorgabe: Bügelbrett wackelt, rutscht oder kippt nicht

Für den Test stellten sich vier unterschiedlich große Personen − sie waren zwischen 1,65 und 1,90 Meter groß − an die Bretter, passten die Höhe individuell an und bewerteten, wie bequem es sich bügeln ließ. Dabei mussten die Bretter unter anderem zeigen, dass sie nicht so leicht wackeln, rutschen oder gar umkippen können.

Original-Testbericht Bügelbretter dTest (in tsche­chischer Sprache, kosten­pflichtig)

Gute Bügelbretter gibts schon für etwas über 20 Euro

Den sehr guten Testsieger Tefal IB5100E0 gibt es hier­zulande ab 106 Euro, der gute Preis-Leistungs-Sieger Ikea Dänka kostet dagegen nur 23 Euro. Beide Bretter erwiesen sich im Test als komfortabel, stand- und rutsch­fest, das Tefal-Modell war den Testern mit seinen beinahe acht Kilo nur etwas zu schwer. Schluss­licht Jysk Henry dagegen konnte auf PVC- und Fliesenboden wegrutschen und kippte um, als dTest die Spitze des Bügelbretts mit knapp fünf Kilogramm belastete.

Bügelbrett-Bezug ebenfalls getestet

Ein weiteres Test­kriterium: Der Bezug der Bügelbretter sollte dem heißen Eisen möglichst gut standhalten. Bei den meisten Bügelbrettern erwies sich der Bezug als robust, nur dem ansonsten guten Vileda Total Reflect Plus versengte das Test-Bügel­eisen den Bezug.

1

Mehr zum Thema

1 Kommentar Diskutieren Sie mit

Nur registrierte Nutzer können Kommentare verfassen. Bitte melden Sie sich an. Individuelle Fragen richten Sie bitte an den Leserservice.

Nutzer­kommentare können sich auf einen früheren Stand oder einen älteren Test beziehen.

Testsieger_2017 am 13.10.2022 um 16:34 Uhr
5,65 Euro für diesen Testbericht ist zu viel

5,65 EUR umgerechnet kostet dieser Testbericht des Partnermagazins dTest. Das ist für mich und andere eine Schippe zu viel. Daumen nach unten. Sparen ist die Devise der nächsten Jahre. Schließlich muss auch noch geheizt werden. Wir haben alles richtig gemacht. Richtig?!

Testsieger_2017 am 13.10.2022 um 16:33 Uhr

Kommentar vom Autor gelöscht.

Testsieger_2017 am 13.10.2022 um 16:28 Uhr

Kommentar vom Autor gelöscht.