Verspricht ein Reiseveranstalter im Katalog ein Büfett, so sagt das noch nichts über den Umfang aus. Erforderlich, so das Amtsgericht München, sei lediglich eine Auswahl an Speisen, die nicht unbedingt reichhaltig sein muss (Az. 172 C 3946/01).

Dieser Artikel ist hilfreich. 25 Nutzer finden das hilfreich.