Bücherverkauf im Internet Meldung

Ausmisten übers Internet: Einige Onlinedienste kaufen gebrauchte Bücher für wenig Geld. Einer holt sie sogar ab.

Angebot. Wer zuhause entrümpelt, aber seine alten Bücher nicht wegwerfen will, kann sie an einen Onlinehändler verkaufen. Firmen wie Momox kaufen ganze Bücherpakete auf. Einen üppigen Gewinn darf aber niemand erwarten. Für ältere und auflagenstarke Bücher erhalten Kunden oft nur ein paar Cent. Viele Bestseller lehnen die Händler ganz ab. Mehr Geld bringen Fachbücher. Über 10 Euro zahlen die Aufkäufer aber nur sehr selten. Viele nehmen ein Buchpaket erst an, wenn der Wert mindestens 10 Euro beträgt (Mindestankaufbetrag).

Abwicklung. Der Verkauf an Händler ist leicht. Was sie zahlen, erfahren Kunden, indem sie online die ISBN aus dem Buch eingeben. Bücher ohne Originalumschlag oder mit Flecken nehmen viele Händler nicht an. Die akzeptierten Bücher verpacken Verkäufer und schicken sie den Aufkäufern. Diese übernehmen die Versandkosten ganz oder teilweise. Momox bietet sogar an, das Paket von zuhause abholen zu lassen (siehe Tabelle).

Tipp: Wollen Sie nur viele Bücher schnell für ein paar Cent loswerden, sind die Onlineaufkäufer eine gute Adresse. Ist Ihnen das Geld egal, ­können Sie das Buchpaket stattdessen auch spenden, etwa bei Oxfam. Bei seltenen Büchern und ehemals teuren Fachbüchern könnte es sich lohnen, die Bücher selbst zum Beispiel bei ebay oder Amazon zu verkaufen.

Dieser Artikel ist hilfreich. 933 Nutzer finden das hilfreich.