Kleinunternehmer und Freiberufler, die bislang ihre Einnahmen und Ausgaben formlos beim Finanzamt abrechnen, sollen nächstes Jahr für 2005 einen speziellen Vordruck – die Anlage E(innahme) Ü(berschuss) R(echnung) – ausfüllen. Nur Kleinunternehmer mit jährlich höchstens 17 500 Euro Betriebseinnahmen können weiter formlos abrechnen. Die Behörde hat das Formular, das bereits für das Jahr 2004 vorgesehen war, überarbeitet. Jetzt ist das EÜR-Formular etwas übersichtlicher, doch die Bundessteuerberaterkammer verlangt weiter, es noch mehr zu „entschlacken“.

Tipp: Betroffene sollten sich schon jetzt mit dem Formular vertraut machen, um übers Jahr ihre Einnahmen und Ausgaben richtig zu erfassen. Sie finden es unter www.bundesfinanzministerium.de und dort unter „Service“ > "Formulare A-Z“.

Dieser Artikel ist hilfreich. 346 Nutzer finden das hilfreich.