So haben wir getestet

Im Schnelltest prüften wir das Trendgetränk Bubble Tea. Exemplarisch ausgewählt wurden jeweils zwei kalte Bubble-Tea-Getränke der Ketten BoboQ und Boobuk. Von BoboQ wählten wir die Variante Yoghurt Strawberry mit Popping Strawberry und Topping Tapioca sowie die Variante Green Apple Green Tea mit Topping Composite Jelly. Von Boobuk wählten wir den Bubble Tea Green Tea, Milk tea Flavour Mango milk mit Popping Bobas Lychee sowie die Variante Black Tea, Milk Tea Flavour Caramel und Tapioka-Perlen.

Einkauf der Prüfmuster und Preise

Im April und Mai 2012 kauften wir ein. 3 bis 4 Euro zahlten wir pro Becher der Größe L (500 ml).

Sensorische Prüfung

In Anlehnung an die Methoden der Amtlichen Sammlung von Untersuchungsverfahren (ASU) nach Paragraf 64 LFGB nahmen drei geschulte Prüfpersonen direkt nach dem Kauf eine einfach beschreibende Prüfung in Aussehen, Geruch, Geschmack und Mundgefühl vor.

Zusammensetzung

Wir prüften die Füllmenge, sortierten und wogen die stückigen Komponenten. In Anlehnung an ASU-Methoden nach Paragraf 64 LFGB wurde geprüft: Gesamtzucker (Saccharose, Glukose, Fruktose, Maltose, fakultativ Laktose), Gesamtsäure, fakultativ Fett und Eiweiß, Stärke enzymatisch, Kohlenhydrate und Brennwert berechnet. Wir prüften auf Koffein, Konservierungsstoffe, Weichmacher mittels GC/MS, Farbstoffe mittels HPLC und das Aromaspektrum.

Mikrobiologische Beschaffenheit

In Anlehnung an ASU-Methoden wurden geprüft: Salmonellen, Listeria monocytogenes, koagulase-positive Staphylokokken, E. Coli und Bacillus cereus. Nach Iso-Normen außerdem Gesamtkoloniezahl, Enterobakteriaceae, coliforme Keime, Hefen und Schimmelpilze.

Dieser Artikel ist hilfreich. 581 Nutzer finden das hilfreich.