Brustvergrößerung

Checkliste : Vor der Operation

1

Brustvergrößerung Alle Testergebnisse für Beratungen vor kosmetischer Brustvergrößerung

Inhalt
  • Wenn Sie eine Brustvergrößerung planen, machen Sie sich klar, was genau Sie als störend empfinden und was sich ändern soll.
  • Erkundigen Sie sich, welche Erfahrung Klinik und Arzt haben. Welche Qualifikation hat der Operateur?
  • Erkundigen Sie sich nach Risiken und möglichen Komplikationen, wenn der Arzt Sie nicht von sich aus darüber informiert.
  • Hat die Klinik für Sicherheitsmaßnahmen bei Komplikationen während der Operation gesorgt?
  • Lassen Sie sich nicht unter Zeitdruck setzen.
  • Lassen Sie sich sicherheitshalber in einer anderen Klinik beraten.
  • Adressen qualifizierter Chirurgen finden Sie zum Beispiel bei den ärztlichen Fachgesellschaften:
    Deutsche Gesellschaft für ästhetisch-plastische Chirurgie
    Deutsche Gesellschaft der plastischen, rekonstruktiven und ästhetischen Chirurgen (www.vdpc.de)
    und einigen Landesärztekammern, zum Beispiel in Nordrhein-Westfalen.
  • Denken Sie auch an kurz- und langfristige Operationsfolgen. Wie lange ist nach der Operation beispielsweise mit Schwellungen und Blutergüssen zu rechnen?
  • Außerdem: Sie müssen mehrere Wochen lang einen Spezial-BH tragen, sollten Nachsorge- und Kontrolluntersuchungen wahrnehmen und zunächst aufs Autofahren verzichten, da bis zur endgültigen Wundheilung ein Risiko durch den Sicherheitsgurt besteht.
  • Frauen mit Kinderwunsch sollten vor einer Operation bedenken, dass Brustimplantate die Stillfähigkeit einschränken können.
  • Die Implantate sind nicht durchlässig für Röntgenstrahlen und erschweren deshalb einige medizinische Untersuchungen. Es gibt alternative Untersuchungstechniken, statt einer Mammographie zum Beispiel Ultraschall oder eine Magnet­resonanz­tomographie (MRT). Diese Untersuchungen müssen in der Regel allerdings privat bezahlt werden.
1

Mehr zum Thema

  • Ärzt­licher Behand­lungs­fehler Das können Patienten tun

    - Fehler passieren – auch in der Medizin. Betroffene müssen das nicht einfach hinnehmen. Jeder Patient hat das Recht, seine Behand­lung juristisch und medizi­nisch auf...

  • Mittel mit Omega-3-Fett­säuren im Test Warum Fisch­ölkapseln & Co wenig bringen

    - Fisch­ölkapseln werden stark beworben, sie sollen unter anderem gut fürs Herz sein. Als Schlüssel­stoffe gelten die enthaltenen Omega-3-Fett­säuren. Auch pflanzliche...

  • Schnarchen und Schlaf­apnoe Wenn der Partner nicht mehr atmet

    - Schnarchen nervt, ist aber meist harmlos. Setzt die Atmung aus, wird es dagegen gefähr­lich. Lästiger Lärm oder lebens­bedrohliche Schlaf­apnoe: Beides ist behandel­bar.

1 Kommentar Diskutieren Sie mit

Nur registrierte Nutzer können Kommentare verfassen. Bitte melden Sie sich an. Individuelle Fragen richten Sie bitte an den Leserservice.

Nutzer­kommentare können sich auf einen früheren Stand oder einen älteren Test beziehen.

Cherillin am 24.04.2019 um 14:47 Uhr

Kommentar vom Administrator gelöscht. Grund: Schleichwerbung

hanne2006 am 09.02.2011 um 11:01 Uhr
Acredis

Ich habe super Erfahrungen mit dem Beratungszentrum für plastische Chirurgie gemacht. Ist unter acredis.com abrufbar und bietet super seriöse Beratungen an. Auch die Website bietet einiges an Info. Grüsse Hanne