Tipps

Abwägen: Die Entscheidung für oder gegen die Teilnahme am Mammographie-Screening ist eine sehr persönliche. Wägen Sie alle Aspekte ab. Manche Frauen fühlen sich durch Mammographie belastet, andere durch den Befund letztlich entlastet.

Informieren: Nutzen Sie verschiedene Informationsquellen; sprechen Sie mit Ihrem Frauenarzt. Informieren Sie sich sorgfältig: www.test.de/mammographie-screening

Fragen: Lassen Sie sich noch einmal die Zahlen erläutern. Fragen Sie nach Nutzen und Risiken (siehe Grafik).

Wahrnehmen: Nehmen Sie die Früherkennungsuntersuchungen weiterhin wahr (Tastun­tersuchung, PAP-Abstrich). Aber bedenken Sie: Auch hier kann es falsche Befunde geben.

Dieser Artikel ist hilfreich. 1054 Nutzer finden das hilfreich.