Brückentage 2007 Meldung

Kaum sind die Weihnachts- und Neujahrsfeiertage vorüber, schauen viele Arbeitnehmer sehnsüchtig auf den nächsten Urlaub. Das Besondere in diesem Jahr: Wer seinen Urlaub geschickt um Feiertage herum anordnet, verdoppelt ganz legal die freien Tage. test.de zeigt, wie Sie 2007 aus wenig Urlaub viel Freizeit machen.

Viele freie Tage

2007 ist ein günstiges Jahr für Arbeitnehmer: Kein einziger der bundesweiten Feiertage fällt auf ein Wochenende. Alle neun gesetzlichen Feiertage sind auf Werktage verteilt. Mit Hilfe von Brückentagen entstehen ohne viele Urlaubstage verlängerte Wochenenden oder sogar ausgedehnte Ferienzeiten. Beispiel Ostern: Vier Tage vor Karfreitag und vier Tage nach Ostermontag ergeben 16 freie Tage für nur acht Urlaubstage - genügend Zeit zum Eier verstecken und suchen oder für einen Urlaub in warmen Gefilden.

5 Wochen Urlaub

Am 1. Mai, an Christi Himmelfahrt und Pfingsten gilt jeweils „aus vier mach neun“. Wer eine längere Auszeit braucht, kann alle drei Feiertage miteinander kombinieren. So ergeben 22 Urlaubstage vom 28. April bis 3. Juni 37 freie Tage. Zum Tag der Deutschen Einheit am 3. Oktober verlängern zwei Urlaubstage das Wochenende zu fünf freien Tagen. Und am Jahresende genügen effizienten Planern drei Urlaubstage für neun beschauliche Weihnachtstage.

Zeitig planen

Im günstigsten Fall reichen 25 Urlaubstage für 58 freie Tage. Doch diese Feiertagsverteilung ist kein Geheimnis. Andere Kollegen werden ebenfalls auf die Idee kommen, ihren Urlaub strategisch zu planen. Außerdem sind preiswerte Flugtickets, Bahnfahrkarten und Unterkünfte zu diesen Feiertagen schnell vergriffen. Daher gilt: Reservieren Sie Ihren Urlaub und die Reise möglichst zeitig.

Tabelle: Alle Brückentage im Überblick

Dieser Artikel ist hilfreich. 38 Nutzer finden das hilfreich.