Britische Fernsehköche Meldung

Wer nach Rezepten britischer Fernsehköche wie Jamie Oliver kocht, hat vielleicht mehr Kalorien im Essen, als Fertigge­richte aus dem Supermarkt enthalten. Mit dieser Botschaft kratzt eine Studie im British Medical Journal am Image der Promiköche. Die Forscher verglichen die Nähr­werte von 100 Haupt­mahl­zeit-Rezepten der Starköche mit 100 Fertigge­richten aus britischen Supermärkten. Wider Erwarten punktet das Fertigessen: mit weniger Fett, mehr Ballast­stoffen. Es hat aber oft mehr Salz als die Gourmetge­richte. Die Studie sagt indes nichts über den Genuss­wert, Vitamine oder Zusatz­stoffe. Die ausgewählten Rezepte stammen aus Büchern der TV-Köche, die vor Weih­nachten erschienen und Lust auf Deftiges machen. Jamie Oliver, der etwa für gesundes Schulessen kämpft, will laut britischer Presse bald genauer über Nähr­werte informieren. Kochbücher der Stiftung Warentest und das test-Rezept des Monats Februar 2013 geben Nähr­werte stets an.

Dieser Artikel ist hilfreich. 0 Nutzer finden das hilfreich.