Rund ein Drittel der 2004 verkauften größeren TV-Geräte (über 50 cm Bilddiagonale) hatten einen 16 : 9-Breitbildschirm. Laut GFU (Gesellschaft für Unterhaltungselektronik) sollen es 2005 bereits 40 Prozent sein. Vorteile bieten die Breitbilder bei Spielfilmen oder zum Beispiel bei der Fußball-WM 2006, die im Format 16 : 9 übertragen werden soll.

Dieser Artikel ist hilfreich. 63 Nutzer finden das hilfreich.