Breitband-Internet Meldung

Immer mehr Deutsche nutzen zum schnellen Surfen und Herunterladen von Musik- oder Videodaten einen Breitband-Internetzugang.

In den allermeisten Fällen ist das ein DSL-Anschluss (siehe Test Internetprovider). Doch DSL ist nicht überall verfügbar. Zum Glück gibt es Alternativen: Anbieter wie T-Online oder Teles bieten zum Beispiel bundesweit Internetzugänge per Satellit an. Mobilfunkanbieter wie T-Mobile oder Vodafone werben mit Datenfunk per UMTS. Mit dem neuen Standard HSDPA sind dabei wohl tatsächlich ähnliche Übertragungsraten zu erwarten wie bei einem einfacheren DSL-Anschluss. In einzelnen Städten werden auch andere Funktechniken angeboten, wie zum Beispiel Wimax der Deutschen Breitbanddienste. All diese Lösungen sind aber recht teuer. Mit dem Preis-Leistungs-Verhältnis von DSL kann zurzeit wohl allenfalls das Internetangebot der Kabelnetzbetreiber konkurrieren – und auch das ist längst nicht überall verfügbar.

Dieser Artikel ist hilfreich. 188 Nutzer finden das hilfreich.