Brand­schutz Risiko Elektrik

Brand­schutz - Risiko Elektrik
© Stiftung Warentest

Durch­geschmorte Kabel, kaputte Mehr­fach­steck­dosen und Elektrogeräte sind Haupt­ursache für Brände in Deutsch­land. Von 1 500 aktuell ausgewerteten Bränden war jeder dritte auf die Elektrik zurück­zuführen, informiert das Institut für Schaden­verhütung und Schaden­forschung der öffent­lichen Versicherer. Knapp jedes fünfte Feuer entstand durch menschliches Fehl­verhalten, etwa das vergessene Bügel­eisen.

Tipp: In unserer Meldung Brandschutz zu Hause erklären wir, was zu tun ist, wenns brennt.

Mehr zum Thema

  • Brand­schutz Schorn­steinfeger darf trotz Corona kommen

    - Schorn­steinfeger­arbeiten zur Erhaltung der Brandsicherheit eines Hauses sind auch während der Pandemie notwendig, hat das Verwaltungs­gericht Hannover kürzlich...

  • Wohn­gebäude­versicherungen im Vergleich Schutz vor Elementarschäden ist essenziell

    - Der Test von 178 Wohn­gebäude­versicherungen mit Elementarschaden­schutz zeigt große Unterschiede bei Preis und Leistung. Ältere Verträge haben oft gefähr­liche Lücken.

  • Wäschetrockner Nicht ohne Aufsicht

    - Ein Licht­bogen­kurz­schluss kann in Wäschetrock­nern dazu führen, dass die Geräte in Brand geraten. Laut Institut für Schaden­verhütung und Schaden­forschung (IFS)...

0 Kommentare Diskutieren Sie mit

Nur registrierte Nutzer können Kommentare verfassen. Bitte melden Sie sich an. Individuelle Fragen richten Sie bitte an den Leserservice.