Bräune aus dem Solarium Meldung

Künstliche Bräune aus dem Sonnenstudio ist wahrscheinlich noch gefährlicher als bisher angenommen. Ärzte vom inter­nationalen Krebsforschungsinstitut der Weltgesundheitsorganisation WHO haben die Belastung durch UV-Strahlung jetzt von der zweiten in die höchste Krebs­risi­ko­stu­fe („krebserregend“) eingeordnet. Die Fachzeitschrift Lancet Oncology veröffentlicht die Bewertung der internationalen Forschergruppe. Demnach erhöht die Strahlung in Solarien das Risiko für schwarzen Hautkrebs (Melanom) und Tumoren der Augen. Beginnt der regelmäßige Sonnenstudio-Besuch schon unter 30 Jahren, steige das Hautkrebsrisiko sogar um bis zu 75 Prozent. Die natürliche Sonnen­strah­lung befand sich schon zuvor in der höchs­ten Krebsrisikokategorie. Das Bundesamt für Strahlenschutz sieht sich bestätigt. „Wir warnen schon lange vor einem Solarienbe­such und raten auch zu einem vernünftigen Umgang mit der natürlichen Strahlung der Sonne.“

Dieser Artikel ist hilfreich. 550 Nutzer finden das hilfreich.