Bohr­maschinen Meldung

Kabellose Geräte ermöglichen auch Arbeiten fernab der Steck­dose.

Mit oder ohne Kabel? Diese Frage hat sich unsere belgische Schwester­organisation „Test-Aankoop“ gestellt und 15 Schlagbohr­maschinen mit Netz­teil sowie 24 kabellose Akku­schrauber getestet. Für ein gutes Gerät müssen Heim­werker mindestens 100 Euro ausgeben.

Bosch-Geräte schneiden gut ab

Mit Kabel schneidet die Bosch PSB 1000–2 RCE (etwa 170 Euro) am besten ab. Sie über­zeugt als kräftige, komfortable Schlagbohr­maschine mit guter Ergonomie. Gute Qualität bieten auch Black&Decker KR8542 (etwa 100 Euro) und Bosch PSB 850-2 RE (zirka 120 Euro). Bei den Akku­schraubern setzt sich Dewalt DCD 730 (etwa 220 Euro) an die Spitze. Die Tester lobten die Hand­lich­keit und das fehler­lose Schrauben und Bohren. Nur knapp dahinter: Hitachi DS 14 DBL (etwa 400 Euro) und Bosch PSB 18 Li-2 (etwa 180 Euro). Der Bosch-Schrauber bietet auch eine Schlagbohr­funk­tion. Für Arbeiten in Stein und teil­weise auch in Beton sind kräftige Maschinen mit Kabel aber die bessere Wahl (www.testaankoop.be).

Tipp: Sparen Sie beim Kauf nicht zu sehr. Billiggeräte taugen nur für Gelegen­heits­arbeiten. Mehr Informationen finden Sie in den Tests: Schlagbohrmaschinen und Akku-Bohrschrauber: Billiggeräte versagen und Akku-Bohrschrauber: Kraftpakete ohne Kabel.

Dieser Artikel ist hilfreich. 18 Nutzer finden das hilfreich.