Die Deutsche-Bank-Tochter db x-trackers will nun börsen­gehandelte ETF auf wichtige Indizes wie den Dax, den EuroStoxx 50 oder den amerikanischen S&P 500 auch mit physischer Replikation anbieten. Das heißt, dass der Fonds die im Index gelisteten Aktien tatsäch­lich kauft. Bisher hat sie in erster Linie Swap-ETF verkauft, bei denen die Wert­entwick­lung des Index durch Tausch­geschäfte (Swaps) künst­lich abge­bildet wird.

Auch Lyxor bietet künftig physische ETF an. Vier Rentenfonds sollen Anfang Dezember umge­stellt werden. Zudem will Lyxor bei diesen Fonds auf Wert­papierleihe verzichten. Der Vorteil sei vernach­lässig­bar und recht­fertige nicht die zusätzlichen Risiken, heißt es.

Dieser Artikel ist hilfreich. 3 Nutzer finden das hilfreich.