Blutzuckermessgeräte

So haben wir getestet

19

Blutzuckermessgeräte Testergebnisse für 16 Blutzuckermessgeräte 07/2012

Im Test: 16 Blutzuckermessgeräte im Set zum Selbstmessen.
Einkauf der Prüfmuster: Februar, März 2012.
Preise: für Geräte laut Lauertaxe (Preisverzeichnis der Apotheken), für Teststreifen Onlinepreise ohne Versandkosten laut idealo.de, Stand: 22. 5. 2012.

Abwertung

War die Genauigkeit der Messung befriedigend oder schlechter, konnte das test-Qualitätsurteil nicht besser sein.

Genauigkeit der Messung: 60 %

Die Systemgenauigkeit der Blutzuckermessgeräte wurde in Anlehnung an DIN EN ISO 15197 (Mai 2004) mit 74 Probanden in Doppelmessungen überprüft. In zwei Messreihen von je acht Geräten in randomisierter Reihenfolge wurden von jedem Probanden zwei frische Kapillarblutproben hintereinander mit allen Geräten gemessen. Vor und nach jeder Reihe fanden mit zwei Labormethoden (Hexokinase-Methode mit Cobas-Analyzer und Glukoseoxi-dase-Methode mit YSI-Gerät) Referenzmessun-gen statt. Diese durften maximal 5 Prozent bzw. 0,83 mmol/l (15 mg/dl) bei Werten unter 4,16 mmol/l (75 mg/dl) voneinander abweichen. Proben mit einem Hämatokritwert unter 35 und über 50 Prozent wurden ausgeschlossen. Nach Anwendung dieser Qualitätskriterien wurden 110 Proben von 59 Diabetikern in die Bewertung einbezogen. 8,2 Prozent der Proben lagen im Bereich bis 3,88 mmol/l (70 mg/dl), 22 Prozent im Bereich über 11,1 mmol/l (200 mg/dl), bezogen auf Blutplasma. Bewertet wurden die Differenzen zu den Referenzmessungen, die Streuungen und die Häufigkeit der Messfehler nach der Error-Grid-Analyse. Sie bewertet die Messfehler hinsichtlich ihrer möglichen therapeutischen Konsequenzen. Für die Wiederholgenauigkeit wurden alle Geräte in vier Glukosebereichen nacheinander mit 10 identischen Proben venösen Blutes bestückt. An jedem Messtag wurde eine Qualitätskontrolle der Geräte mit Kontrolllösung gemäß den Angaben der Gebrauchsanleitung durchgeführt. Probennahme erfolgte durch medizinische Fachkräfte.

Handhabung: 30 %

Sechs Diabetiker mehrerer Altersklassen prüften unter Aufsicht einer Fachkraft Gebrauchsanleitung, Inbetriebnahme, Messdurchführung.

Konstruktion: 10 %

Falltest: Alle Geräte wurden zehnmal aus 80 Zentimeter Höhe auf eine Hartholzplatte fallen gelassen. Anschließend wurden sie auf Schäden und Messgenauigkeit überprüft.

Verhalten bei schwacher Batterie: Mit Kontrolllösung wurde die Messgenauigkeit mit schwacher und voller Batterie geprüft.

19

Mehr zum Thema

  • Diabetes Typ 2 Mehr Freiheiten für Zuckerkranke

    - Nach neuen Empfehlungen sollen Betroffene über ihre Therapie mitbestimmen. Medikamente kommen nur wenn nötig ins Spiel.

  • Medikamente im Test Diabetes – so findet jeder die richtige Insulin­therapie

    - Ein Diabetes wird häufig mit gespritztem Insulin behandelt. Dabei gibt es verschiedene Behand­lungs­formen, die der Arzt je nach Bedürf­nissen des Einzelnen auswählen und...

  • Medikamente im Test Diabetesgerechte Ernährung – zuckerfreie Diät ist über­holt

    - Die Zeiten, in denen Menschen mit Diabetes eine Diät einhalten und komplett auf Zucker verzichten sollten, sind vorbei. Heute gilt eine gemischte Kost aus...

19 Kommentare Diskutieren Sie mit

Nur registrierte Nutzer können Kommentare verfassen. Bitte melden Sie sich an. Individuelle Fragen richten Sie bitte an den Leserservice.

Nutzer­kommentare können sich auf einen früheren Stand oder einen älteren Test beziehen.

Ufemic am 06.12.2022 um 19:00 Uhr
Neuer Test? Bin dafür! Abstimmungsbarometer?

Für mein geliebtes Stada-Gerät gibt es keine Teststreifen mehr. Eine Apothekerin sagte, ein Großhändler hätte aufgegeben. Ein Alternativgerät gibt es nicht mehr beim Hersteller, der propagiert nur noch seine Permanent-Messgeräte mit Smartphone App. Zu meinem Reservegerät sagt mein Apotheker: "Das ist aber alt. Neue Geräte dazu gibt es nicht. Teststreifen können wir noch bestellen." Es mir unverständlich, dass das Rad ständig neu erfunden wird. Jahrelang habe ich das Ascensia Contour benutzt, welches genauso präzise gemessen hat wie das von Stada. Vom Markt, wegen EU-Richtlinien. Der Nachfolger ist leider extrem ungenau in der Messung, worauf ich Wert lege.

Profilbild Stiftung_Warentest am 12.05.2022 um 10:14 Uhr
Blutzuckermessgeräte: neuer Test

@TheBrave: Wie schon im vorherigen Kommentar vermerkt, haben wir den Wunsch unserer Leser nach einem neuen Test registriert und sind um eine baldmögliche Umsetzung bemüht.

TheBrave am 12.05.2022 um 08:54 Uhr
Blutzuckermessgeräte: neuer Test (2012 ist zu alt)

Der Markt bewegt sich sehr schnell. Die hier getesteten Geräte sind sicher nicht mehr erhältlich, neue Anbieter sind auf dem Markt. CGM ersetzt Stechen und Messen in vielen Fällen. Bei ca. 6 Millionen Diabetikern in Deutschland ein großer und umkämpfter Markt. Apotheken können kaum beraten. Die Kosten für die Messtreifen können sehr hoch sein, wenn man das "falsche" Gerät erwischt (ein bisschen wie die Tinte für Tintenstrahldrucker - Gerät kostet wenig, Tinte viel).
Ich fände einen neuen Test extrem sinnvoll.

Profilbild Stiftung_Warentest am 04.05.2022 um 14:11 Uhr
Neuer Test nach 10 Jahren geplant?

@Ursus_Maritimus: Blutzuckermessgeräte nehmen wir gerne erneut als Testwunsch auf. Ob und wie schnell Ihre Anregung jedoch realisiert werden kann, können wir Ihnen derzeit nicht genau sagen. Auf jeden Fall ist Ihr Wunsch registriert. Satzungsgemäß ist es uns grundsätzlich nicht möglich, Vorabinformationen zu geben. Nur bei strikter Beachtung der Verschwiegenheitspflicht ist gewährleistet, dass unsere Untersuchungen unbeeinflusst von Herstellern, Industrie oder auch privaten Interessengruppen stattfinden. Welche Untersuchungen im folgenden Monat erscheinen werden, können Sie der Rückseite jedes test-Heftes entnehmen. Die Vorschau auf das nächste Heft findet man auch in unserem Shop auf test.de: https://www.test.de/shop/test-hefte/vorschau/

Ursus_Maritimus am 04.05.2022 um 09:23 Uhr
Neuer Test nach 10 Jahren geplant?

Der letzte Test ist jetzt knapp 10 Jahre her, der Markt hat sich seitdem sehr geändert. Einige Geräte aus den alten Tests sind nicht mehr erhältlich, neue sind dazugekommen. Die Preise haben sich für die Geräte geändert, einige sind mittlerweile auch bei den Drogeriemarkt Ketten erhältlich. Auch technisch, z.B. in Bezug auf Anbindung an PC und Smartphone, hat sich viel geändert. Ist ein weiterer Test von Messgeräten in nächster Zeit geplant?