Bluthochdruck Meldung

Verlängern Sie Ihr Leben. Kommen Sie Schritt um Schritt zu einem niedrigeren Blutdruck. Erste Erfolge zeigen sich dann meist schon sehr bald.

1. Informieren

Kennen Sie Ihre Blutdruckwerte? Mehr als jeder zweite Bundes­bürger zwischen 35 und 65 Jahren hat zu hohen Blutdruck – viele, ohne etwas davon zu wissen. Denn hoher Blutdruck verursacht zunächst kaum Beschwerden, doch jahrelang erhöhte Werte verkürzen das Leben. Also: Regelmäßig kontrollieren – beim Arzt, in der Apotheke oder zu Hause mit einem eigenen Blutdruckmessgerät.

2. Planen

Ziehen Sie Bilanz: Welche kleinen Sünden prägen Ihren Lebensstil? Sollten Sie etwas ändern? Was können und was wollen Sie als erstes in Angriff nehmen? Lassen Sie sich von den folgenden Vorschlägen inspirieren.

3. Entspannen

Ärgern Sie sich nicht über sich selbst, regen Sie sich nicht über Idioten auf. Denken Sie an den vergangenen oder geplanten Urlaub, beobachten Sie die Wolken, ein Blatt im Wind oder die ersten Krokusse im Schnee. Hören Sie Musik. Wenn diese kleinen Fluchten aus dem Alltag nicht helfen beim Abschalten, lernen Sie Entspannungstechniken kennen, zum Beispiel progressive Muskelentspannung oder Yoga. Regelmäßiges Üben trägt dazu bei, erhöhten Blutdruck zu normalisieren.

4. Bewegen

Legen Sie die Fernbedienung zur Seite, lassen Sie den Aufzug links liegen und nehmen Sie die Treppe. Machen Sie einen kleinen Spaziergang. Kaufen Sie sich ein Fahrrad oder einen Hund, halten Sie Ausschau nach einer Wander- oder Laufgruppe und überlegen Sie, ob sportliche Aktivitäten im Verein oder Fitnessstudio Sie reizen könnten. Schon durch einen täglichen halbstündigen Spaziergang sinken die oberen Blutdruckwerte um fünf bis zehn Punkte.

5. Essen

Verschenken Sie Schokoriegel und Kartoffelchips, räumen Sie Kühlschrank und Vorratskammer leer und machen Sie eine Einkaufsliste: Obst, Gemüse, Hülsenfrüchte, Vollkornbrot und -nudeln, Milchprodukte sollten ganz oben stehen. Tauschen Sie fettreiche Lebensmittel gegen fettärmere aus, verwenden Sie Pflanzenöle wie Oliven- oder Rapsöl. Verringern Sie Ihren Salzkonsum – das kann bei vielen Blutdruckkranken die Blutdruckwerte deutlich reduzieren.

6. Trinken

Wählen Sie natriumarmes Mineralwasser und kalorienarme Getränke, wie zum Beispiel Gemüsesäfte. Verdünnen Sie Obstsäfte wegen des hohen Zucker- und Kaloriengehalts mit Mineralwasser. Wenn Sie Ihren Alkoholgenuss auf ein Glas Wein oder Bier pro Tag verringern, können die oberen Blutdruckwerte um zwei bis vier Punkte zurückgehen.

7. Gewichten

Seien Sie ehrlich – ein paar Kilo weniger könnten es schon sein? Abnehmen muss keine Qual sein. Gehen Sie es langsam an: Worauf können Sie ohne Not verzichten? Welche figurfreundlichen Nahrungsmittel könnten Sie verlocken? Welche Aktivitäten bringen Sie in Schwung? Wenn Sie fünf Kilo Übergewicht loswerden – planen Sie hierfür mindestens drei Monate ein –, sinkt der obere Blutdruckwert um acht bis zwölf Punkte.

8. Freuen

Freuen Sie sich auf die letzte Zigarette und die Zeit danach: auf die gute Luft, den frischen Atem, die freie Lunge und elastische Blutgefäße.

Frauen. Viele Frauen, die rauchen und mit der Pille verhüten, haben einen erhöhten Blutdruck, vor allem mit zunehmendem Alter. Nach den Wechseljahren steigt der Blutdruck deutlich an.

9. Medikamente einnehmen

Wenn Ihr Blutdruck stark erhöht ist, müssen Sie wahrscheinlich zusätzlich Medikamente einnehmen.

10. Gefäße schützen

Die oberste Stufe ist erreicht: Der Blutdruck sinkt, die Risiken für Herz, Hirn und die Blutgefäße im ganzen Körper gehen zurück.

Dieser Artikel ist hilfreich. 1361 Nutzer finden das hilfreich.