Die Einnahme des blutdrucksenkenden Medikaments "Ramipril" (rezeptpflichtig) reduziert deutlich das Risiko, einen Herzinfarkt oder Schlaganfall zu erleiden sowie infolge von Herzproblemen an Diabetes zu erkranken. Zu diesem Ergebnis kamen kanadische Forscher nach einer vierjährigen Studie mit mehr als 9.000 Risikopatienten. Demnach sank die Todesrate im Vergleich zur Behandlung ohne Ramipril um 20 bis 25 Prozent.

Dieser Artikel ist hilfreich. 466 Nutzer finden das hilfreich.