Unser Rat

Geld sparen lässt sich vor allem, wenn man Blumenerde nicht im 10-Liter-Beutel, sondern in einer Großpackung kauft. Ansonsten sollten Sie besser keine Billigware wählen, die zum Beispiel viel schlecht aufbereitete Rinde enthält. Empfehlenswert sind hochwertige Erden, zum Beispiel Compo sana, Floragard oder Flora plus. Torfprodukte sollten Sie aus Umweltgründen sparsam verwenden. Gute Erden enthalten oft Zusätze von Kompost, Ton oder Perlite. Wer einen Garten hat, kann selbst produzierten Kompost nutzen – und spart damit am meisten.

Dieser Artikel ist hilfreich. 2657 Nutzer finden das hilfreich.