Bluetooth-Kopf­hörer im Test

Mit Knochenschall-Kopf­hörern jeder­zeit ansprech­bar

9 neue Geräte

310
Bluetooth-Kopf­hörer im Test - Kopf­hörer mit gutem Sound und Akku
Musik mal anders. Knochenschall-Kopf­hörer sitzen vor dem Ohr, Um­gebungs­geräu­sche sind zu hören. © Stiftung Warentest / Ralph Kaiser

Knochenschall-Kopf­hörer über­tragen den Ton über die Schädelknochen, die Ohren bleiben frei. Das bringt viele Vorteile und sorgt für einen besonderen Klang.

Bluetooth-Kopf­hörer im Test Testergebnisse für 316 Bluetooth-Kopf­hörer

Schädelknochen leiten den Schall ans Innen­ohr

Auf den ersten Blick haben sie wenig mit klassischen Bügel- oder In-Ear-Kopfhörern gemein: Knochenschall-Kopf­hörer sitzen nicht im oder auf dem Ohr, sondern davor. Über Haut und Knochen leiten sie den Schall ans Innen­ohr. Knochenschall-Kopf­hörer gibt es schon ein paar Jahre, viele Menschen haben aber noch nie davon gehört. Die kabellosen Bluetooth-Modelle bestehen aus zwei Schall­wand­lern, Ohrbügeln und einem Nackenband.

Knochenschall-Kopfhörer im Test

Für alle, die sich nicht abschotten wollen

Weil die Ohren frei bleiben, sind die Geräte für alle interes­sant, die auch beim Musikhören ihre Umge­bung bewusst wahr­nehmen oder ansprech­bar sein wollen. Außerdem erzeugen Knochenschall-Kopf­hörer anders als In-Ears keinen Druck im Gehörgang, das ist vor allem für Nutze­rinnen und Nutzer angenehm, die die Geräte längere Zeit am Stück tragen. Auch Hitzestau im oder am Ohr ist bei warmem Wetter oder Anstrengung kein Thema.

Der Klang ist ganz besonders

Eins vorab: Ja, Songs und Hörbücher klingen auch über Knochenschall-Kopf­hörer ganz normal. Und doch irgendwie anders. Weil der Schall über Vibration im Körper über­tragen wird, entsteht ein außergewöhnlicher Klang­eindruck. Der Ton hört sich natürlicher an als über herkömm­liche Kopf­hörer. Die eigenwil­lige Bauart wirkt sich aber in einem Punkt nach­teilig auf den Klang aus. Welcher das ist und ob ihn die Vorteile aufwiegen, verrät unser Testbe­richt zu Knochenschall-Kopf­hörern (nach dem Frei­schalten verfügbar).

Bluetooth-Kopf­hörer im Test Testergebnisse für 316 Bluetooth-Kopf­hörer

310

Mehr zum Thema

310 Kommentare Diskutieren Sie mit

Nur registrierte Nutzer können Kommentare verfassen. Bitte melden Sie sich an. Individuelle Fragen richten Sie bitte an den Leserservice.

Nutzer­kommentare können sich auf einen früheren Stand oder einen älteren Test beziehen.

Profilbild Stiftung_Warentest am 20.01.2023 um 09:18 Uhr
Ohrstöpsel nach Maß

@nordis: Welches Modell geeignet ist, hängt vom Bau des Hörers ab und von dem, was sich die Hörgeräteakustiker:innen zutrauen. Grundsätzlich gilt, dass diese Personalisierung dann fest mit dem Ohrhörer verklebt ist und später keine anderen Ohradapter mehr verwendet werden können. Fragen Sie ggf. vorab bei Ihrem Fachgeschäft für Hörakustik nach.

nordis am 18.01.2023 um 15:26 Uhr
Ohrstöpsel nach Maß - nachgehackt

Hallo,
in Ihrer Info vom 16.01.2023 um 09:23 Uhr haben Sie meine Anfrage noch nicht beantwortet!
In der Test 9/22 heißt es: "Hörgeräteakustiker machen auf Wunsch einen Abdruck Ihrer Ohren … wir haben 100 Euro das Paar gefunden."
Frage: Für welche getesteten Kopfhörer gilt diese Aussage und wo findet man besagtes Angebot ? ? ? (... bis dato hat besagte Textbotschaft in test 9/22 leider keinen Wert :-( ... )

Profilbild Stiftung_Warentest am 16.01.2023 um 09:23 Uhr
Ohrstöpsel nach Maß

@nordis: Die Kooperation von Beyerdynamik und Kind war vor vielen Jahren ein zwar teures, aber interessantes Angebot. Offenbar war das auch etwas ziemlich Einmaliges. Von einem entsprechenden Angebot ist uns seitdem nichts aufgefallen. Das schließt jedoch nicht aus, dass Hörgeräteakustiker es nicht auch für andere In-Ear-Kopfhörer auf Anfrage durchführen würden, das haben wir in der letzten Zeit aber nicht geprüft.

nordis am 15.01.2023 um 15:53 Uhr
Test 09/2022: Ohrstöpsel nach Maß

In der Test 9/2022 „Von Klangkünstlern und Preisbrechern“ heißt es auf Seite 31 im Abschnitt „Ohrstöpsel nach Maß“: Ohrstöpsel nach Maß: Hörgeräteakustiker machen auf Wunsch einen Abdruck Ihrer Ohren. Damit lassen sich passgenaue Ohrstöpsel anfertigen … wir haben 100 Euro das Paar gefunden.
Vor über 10 Jahren habe ich besagte Otoplastiken anfertigen lassen für „Beyerdynamic DTX71 In-Ear-Kopfhörer“ bei der Fa. KIND – dies war damals eine Kooperation für ausgewählte Kopfhörer, wenn ich mich recht erinnere.
In der Test 9/2022 (Artikel-Download) findet man keine weiteren Hinweise, für welche getesteten Kopfhörer auch Otoplastiken machbar sind und diese preisgünstig hergestellt werden können – können Sie diese Infos nachreichen (bzw. wo kann man dies nachlesen?)

theviolinplayer am 09.01.2023 um 23:38 Uhr
Kein Filter nach Umgebungsgeräuschen

Ich suche einen Kopfhörer, der die Umgebungsgeräusche möglichst wenig ausblendet. Diese Information ist zwar in den Details vorhanden; leider kann man danach aber nicht filtern. Das ist schade.