Die Technik: Mehr Daten

Bild- und Tonformate der DVD-Nachfolger.

Blauer Laser: Der Wechsel vom roten Laserlicht (CD, DVD) auf blaues Laserlicht erweitert die Kapazität der Scheiben. Blu-ray packt 25 Gigabyte auf eine Datenschicht, die HD-DVD bis zu 17 Gigabyte. Eine klassische DVD fasst pro Datenschicht 4,7, eine CD nur etwa 0,8.

Mehr Auflösung: Die Videos haben nun eine Auflösung von bis zu zwei Millionen Bildpunkten. Ein digitalisiertes Fernsehbild käme mit 300 000 aus, eine DVD mit etwa 500 000. Das Format 1080p hat die höchste Auflösung. Das „p“ steht für das englische „progressive“ und meint die Vollbildwiedergabe, die „1080“ gibt die Anzahl der horizontalen Linien an. Das normale Fernsehbild und die klassische DVD bieten 576 Zeilen – im schlechteren Halbbildverfahren (i = interlaced).

Mehr Klang: Mehr Tonkanäle für besseren Raumklang kennzeichnen die neuen Tonformate. Dolby Digital Plus (DD+) kann bis zu 14 Kanäle wieder­­geben (13.1), Dolby True HD schafft 8 (7.1) und DTS-HD hat gar kein Limit für die Anzahl der Kanäle.

Dieser Artikel ist hilfreich. 916 Nutzer finden das hilfreich.