Bittere Aprikosenkerne Meldung

In Bioläden, in Reformhäusern und im Internet werden süße und bittere Aprikosenkerne als gesunde Knabberei verkauft. Jetzt warnt das Bundesinstitut für Risikobewertung (BfR) vor der bitteren Sorte, die auch als alternatives Krebsmittel beworben wird. Schon wenige Kerne reichen aus, um einen Menschen zu vergiften. Das liegt am hohen Gehalt von Amygdalin, das der Verdauungstrakt zu giftiger Blausäure umwandelt. Unverantwortlich, wenn Amygdalin als wundersames Vitamin B 17 gepriesen wird. Wissenschaftler nennen es Pseudovitamin, für dessen gute Wirkungen Belege fehlen.

Dieser Artikel ist hilfreich. 681 Nutzer finden das hilfreich.