Wo schneidet Bio besser ab?

Bio oder konventionell Test

Links: Unser Biokorb, Rechts: Unser konventioneller Korb

Unser Biokorb

In einigen Lebens­mittel­gruppen liegen Bioprodukte vor herkömm­lich hergestellten. Das zeigen die Test­ergeb­nisse.

  • Obst und Gemüse. Bio­ware enthält kaum Pestizide.
  • Fleisch. Bio-Bratwürste und -Hack­fleisch punkteten in den Tests mit hoher Fleisch­qualität.
  • Native Öle. Nicht raffi­nier­te Öle haben oft mehr wert­volle Inhalts­stoffe und tragen ein Biosiegel.
  • Fertigge­richte. Bei Tiefkühl­ware, zum Beispiel bei Reispfannen, kann der Griff zu Bio lohnen.
  • Voll­korn­produkte. Im Test gab es gute Bio-Voll­korn­spaghetti. Wer Wert auf das volle Korn legt, hat bei Bio die größere Auswahl.

Unser konventioneller Korb

Auch konventionelle Lebens­mittel haben in unseren Tests oft stark abge­schnitten. Markante Beispiele finden Sie im Einkaufs­korb.

  • Milch­produkte. Bei Gouda und fett­armer Milch schnitten konventionell hergestellte Produkte besser ab.
  • Fisch. In drei Tests von Räucherlachs und Lachs­filet punktete eher herkömm­licher Fisch.
  • Raffinierte Öle. Konventio­nelles Sonnenblumenöl schnitt oft gut ab und war güns­tiger.
  • Beilagen. Fusilli, Spaghetti und Klöße brauchen kein Biologo – konventionelle Produkte über­zeugten.
  • Genuss­mittel. Ob Schokolade oder Schokoeis – fast jedes zweite herkömm­liche Produkt war gut.

Dieser Artikel ist hilfreich. 85 Nutzer finden das hilfreich.