Billig-Fluggesellschaften Meldung

Von Frankfurt-Hahn nach London für rund 50 Mark ­ mit der irischen Gesellschaft Ryanair sind solche Billigtrips möglich. Wer bereit ist, auf Serviceleistungen zu verzichten, kann auch auf einigen anderen europäischen Strecken konkurrenzlos billig fliegen.

Mit diesen Bedingungen muss der Billigflieger rechnen:

• Die günstigsten Tickets gibt es meist nur im Internet oder per Telefon.

• Im Service sind keine kostenlosen Mahlzeiten oder Getränke enthalten. Es gibt auch keine Zeitungen und kein Unterhaltungsprogramm.

• Meist wird dem gebuchten Billig-Passagier kein Sitzplatz zugewiesen.

• Mehr als 20 Kilo Gepäck und ein Stück Handgepäck sind nicht erlaubt.

An der Sicherheit, so beteuern alle Gesellschaften, werde aber nicht gespart. Billiglinien kommen im Urteil der Passagiere trotz vieler Abstriche beim Service mitunter gar nicht schlecht weg.

Dieser Artikel ist hilfreich. 87 Nutzer finden das hilfreich.