Bild­wieder­holfrequenz Hertz­zahl wenig aussagekräftig

3

Bei Ihren Tests von Fernsehern verlieren Sie kein Wort über die Bild­wieder­holfrequenz. Prüfen Sie die nicht?

Wir messen die Bild­wieder­holfrequenz tatsäch­lich nicht, denn sie sagt heut­zutage nicht mehr viel über die Bild­qualität aus. In Zeiten von Röhrenfernsehern war das noch anders. Damals garan­tierten 100 Bild­wieder­holungen pro Sekunde, also eine Frequenz von 100 Hertz, ein ruhiges, ruckelfreies Bild. Heute protzen manche Hersteller mit 3 000 Hertz. Lassen Sie sich nicht von derart hohen Zahlen blenden. Die Qualität des Displays sowie die Aufbereitung der Video­signale bestimmen den Bild­eindruck wesentlich stärker. Wichtig zu wissen: Die Stiftung Warentest bewertet Fernseher nicht allein mithilfe von Mess­werten, sondern auch auf der Grund­lage von Sehtests. Experten beur­teilen die Bild­qualität mit ihrem geschulten Blick.

3

Mehr zum Thema

  • Die besten Weihnachts­geschenke Testsieger schenken – und dabei Geld sparen

    - Schenken bringt Freude – dem Schenker und dem Beschenkten. Blöd nur, wenn das Präsent gleich kaputt­geht oder nicht so funk­tioniert, wie gedacht. Ob Spielzeug, Fernseher...

  • FAQ DVB-T2 HD Antworten zum Antennen­fernsehen

    - Die neue Antennen­technik DVB-T2 HD ist einge­führt, die letzten geplanten Sendemasten gingen im Sommer 2019 on air. Größter Vorteil: Endlich gibt es auch via Antenne...

  • Sound­bars im Test Fernsehton – satter Bass

    - Flachen Fernsehern fehlt oft ein guter Bass – Sound­bars peppen den TV-Ton auf. Der Sound­bar-Vergleich der Stiftung Warentest zeigt, welche Geräte im Test am besten sind.

3 Kommentare Diskutieren Sie mit

Nur registrierte Nutzer können Kommentare verfassen. Bitte melden Sie sich an. Individuelle Fragen richten Sie bitte an den Leserservice.

Nutzer­kommentare können sich auf einen früheren Stand oder einen älteren Test beziehen.

Profilbild Stiftung_Warentest am 11.03.2016 um 16:06 Uhr
Bildbetrachungswinkel

@Karlheinz-XYZ: Wir testen den Betrachtungswinkel unter dem Prüfpunkt "Bild" und bewerten ihn auch. Siehe auch: https://www.test.de/Fernseher-im-Test-1629201-1629205/
Je nach Sitzposition vor dem Fernseher kann das für den Käufer relevant sein. (SG)

Karlheinz-XYZ am 11.03.2016 um 11:36 Uhr
Test Fernsehgeräte hier : Betrachtungswinkel

Bei den meisten getesteten Fernsehern wird keine Angabe über den Betrachtungswinkel gemacht.
Was bedeutet der Betrachtungswinkel und wie wichtig ist er für den Zuschauer?

Cyrill88 am 02.02.2016 um 08:44 Uhr
Wildes hochgerechne der Hertzzahlen

Leider werden von den Herstellen die Hertzzahlen so dermaßen hochgerechnet, das dem Nutzer suggeriert wird - je höher die Hertzzahl desto besser ist das Bild. Leider kommen dabei Effekte zum Vorschein, die alles andere als ein schönes Bild machen (Soapeffekt).
Dazu gibt es auf einer Seite einen recht aufschlussreichen Artikel.
http://ledtv-test.de/wie-viel-hz-sollte-ein-fernseher-haben/