Bild­schirm­einstel­lungen

Sharp LC-46LE830E: Optimierte Einstel­lungen

3
Bild­schirm­einstel­lungen - So stellen Sie den Fernseher ein
© Stiftung Warentest

Mithilfe dieser Anleitung können Sie das Bild dieses Sharp-Fernsehers einstellen.

Inhalt

1. Bild zurück­setzen

Bild­schirm­einstel­lungen - So stellen Sie den Fernseher ein
© Stiftung Warentest

Dieses Gerät ist mit einem Licht­sensor ausgestattet. Es besteht die Möglich­keit, die Brillanz des Bildes der Umge­bung anzu­passen. Zum Start der Einstel­lungen drücken Sie auf der Fernbedienung die Taste „Menü“. Über das Haupt­menü "Setup" gelangen Sie ins Bild-Menü. Hier besteht die Möglich­keit, die Bild­einstel­lungen über "Rück­setzen" auf die Werks­einstel­lungen zurück­zusetzen. Damit bleibt der Licht­sensor (OPC) ausgeschaltet. Ein auto­matisches Absenken der Hintergrund­beleuchtung findet deshalb vor­erst nicht statt. Führen Sie die folgenden Einstel­lungen in heller Umge­bung durch (tags­über oder mit Licht). Der "AV Modus" bleibt auf "Stan­dard".

2. Kontrast

Bild­schirm­einstel­lungen - So stellen Sie den Fernseher ein
© Stiftung Warentest

Den Kontrast können Sie eventuell um einige Punkte erhöhen. Schauen Sie auf die hellen Partien im Test­bild. Die Gesichter der Frauen sollten nicht über­strahlt sein. Konturen und Kanten sollen sich deutlich abheben.

3. Helligkeit

Bild­schirm­einstel­lungen - So stellen Sie den Fernseher ein
© Stiftung Warentest

Die Helligkeit können Sie um einige Punkte nach oben oder nach unten regeln. Wichtig ist: Schwarz soll richtig schwarz sein und bei grauen Bild-Partien sollten Abstufungen sicht­bar sein. Einen Anhalts­punkt bieten die schwarzen und grauen Käst­chen im Bild unten rechts. Der obere Kasten muss schwarz sein, der darunter schon ganz leicht grau.

4. Hintergrund­beleuchtung

Bild­schirm­einstel­lungen - So stellen Sie den Fernseher ein
© Stiftung Warentest

Die Einstellung der Hintergrund­beleuchtung entscheidet maßgeblich die Brillanz des Bildes. Sowohl größere, helle Bild–Partien als auch feine, leuchtende Details sollten berück­sichtigt werden. Sie können die Einstellung nach einigen Tagen nochmals anpassen. Erfahrungs­gemäß erreichen Sie die optimale Brillanz des Bildes, wenn Sie die Hintergrund­beleuchtung dieses Gerätes – im Vergleich zur Werks­einstellung – ein biss­chen erhöhen. Allerdings steigt beim Erhöhen der Hintergrund­beleuchtung auch die Leistungs­aufnahme.

5. Schärfe

Bild­schirm­einstel­lungen - So stellen Sie den Fernseher ein
© Stiftung Warentest

Die Schärfe bleibt im mitt­leren Bereich. Bei zu nied­rig einge­stellter Schärfe wirkt das Bild flau. Wird die Schärfe zu hoch einge­stellt, wirken die Über­gänge unnatürlich. Schauen Sie, dass an den Konturen keine Zacken oder Schatten entstehen, zum Beispiel an den Armen.

6. Farbe

Bild­schirm­einstel­lungen - So stellen Sie den Fernseher ein
© Stiftung Warentest

Reduzieren Sie die Farbe auf 0, damit Sie...

7. Farb­temperatur

Bild­schirm­einstel­lungen - So stellen Sie den Fernseher ein
© Stiftung Warentest

...die Farb­temperatur nach Ihrem Geschmack einstellen. Schauen Sie sich die Bilder mit den Einstel­lungen von „Tief“ bis „Hoch“ an. Empfehlens­wert sind „Mitte bis Hoch“. Anschließend stellen Sie die Farbe wieder ungefähr auf die Werks­einstellung (+2).

8. Farbton

Bild­schirm­einstel­lungen - So stellen Sie den Fernseher ein
© Stiftung Warentest

Verstellen Sie den Farbton leicht ins Grünliche oder ins Rötliche. Ideal ist der Mittel­wert 0. Es empfiehlt sich, die Farbe hinterher anhand unterschiedlicher Bilder zu kontrollieren und gegebenenfalls nach­zujustieren.

9. Aktiver Kontrast

Bild­schirm­einstel­lungen - So stellen Sie den Fernseher ein
© Stiftung Warentest

Ein hoher aktiver Kontrast schafft zwar den Eindruck eines kontrast­reicheren Bildes. Die Wieder­gabe der Grau­stufen wirkt dann aber unnatürlich. Schalten Sie den aktiven Kontrast schalten Sie am besten aus.

10. Bewegungs­kompensation

Bild­schirm­einstel­lungen - So stellen Sie den Fernseher ein
© Stiftung Warentest

Zur Optimierung der Bewegungs­kompensation gibt es zwei Einstel­lungen. Dazu stellen Sie das „Scanning Back­light 200“ auf "Tief" und den „Film-Modus“ auf "Fort­geschritten – Nied­rig". So erreichen Sie den besten Kompromiss: weniger Ruckeln und ein geringes Maß störender Bild-Ausreißer und Arte­fakten.

11. Digitale Rauschfilter

Mit dem digitalen Rauschfilter unterdrücken Sie feines Rauschen. Allerdings sollten Sie diesen Rauschfilter nur so hoch wie nötig einstellen (Mittel oder Auto). Sonst sehen Sie möglicher­weise bei raschen Bewegungs­abläufen ein Nach­ziehen des Bild­inhalts.

12. Licht­sensor

Zum Schluss schalten Sie den Licht­sensor ein ( OPC ein). Dann passt sich der Bild­eindruck auto­matisch der jeweiligen Umge­bungs­helligkeit an.

Beur­teilen Sie nun die Brillanz des Bildes in dunkler Umge­bung. Falls das Bild zu brillant geblieben oder zu blass geworden ist, wird die

Hintergrund­beleuchtung zu wenig oder zu stark auto­matisch zurück­geregelt. Für diesen Fall finden Sie unter „Weiterführend“ und „OPC Bereich“ den maximal oder minimal erreich­baren Wert der Hintergrund­beleuchtung während der Funk­tion des Helligkeits­sensors.

3

Mehr zum Thema

  • Fernseher im Test Top-Bild und Ton – geht auch günstig

    - Ob LG oder Samsung, ob Full HD oder UHD – im Fernseher-Test der Stiftung Warentest finden Sie Ihr TV-Gerät! Erfreulich: Auch güns­tige Fernseher sind unter den Guten.

  • Die besten Weihnachts­geschenke Testsieger schenken – und dabei Geld sparen

    - Schenken bringt Freude – dem Schenker und dem Beschenkten. Blöd nur, wenn das Präsent gleich kaputt­geht oder nicht so funk­tioniert, wie gedacht. Ob Spielzeug, Fernseher...

  • FAQ DVB-T2 HD Antworten zum Antennen­fernsehen

    - Die neue Antennen­technik DVB-T2 HD ist einge­führt, die letzten geplanten Sendemasten gingen im Sommer 2019 on air. Größter Vorteil: Endlich gibt es auch via Antenne...

3 Kommentare Diskutieren Sie mit

Nur registrierte Nutzer können Kommentare verfassen. Bitte melden Sie sich an. Individuelle Fragen richten Sie bitte an den Leserservice.

Nutzer­kommentare können sich auf einen früheren Stand oder einen älteren Test beziehen.

joerg.a am 19.12.2013 um 12:50 Uhr
bitte Aktualisieren


Diese Anleitung ist gut. Besser wäre die Anleitung noch, wenn sie aktualisiert auf das inzwischen weiter entwickelte Menü von Philips-Fernsehern eingehen würde.

joerg.a am 17.12.2013 um 11:55 Uhr

Kommentar vom Autor gelöscht.

tgo.acdeu am 17.01.2013 um 20:20 Uhr
Samsung mit dem Fernseher des Jahres fehlt leider

Ihr Produktfinder Fernseher ist eine große Hilfe!
Schade, daß der Hersteller des "Fernseher des Jahres", Samsung, fehlt.
Trotzdem gut!!

tgo.acdeu am 17.01.2013 um 20:18 Uhr

Kommentar vom Autor gelöscht.

norbo1 am 27.04.2012 um 13:17 Uhr
Besser als in der Betriebsanleitung

Sehr hilfreiche step-by-step-Anleitung, die ich mit der Bedienungsanleitung so nicht hinbekommen hätte. Danke an TEST