Big Brother Award Meldung

Für seine Datensammelwut wurde der Gesamtverband der Deutschen Versicherungswirtschaft (GDV) mit dem Big Brother Award abgestraft. Den Anti-Preis vergibt alljährlich der Verein Foebud aus Bielefeld, der sich einen Namen im Kampf um den Schutz der Privatsphäre gemacht hat. Der GDV hat sich die Auszeichnung mit seiner Warndatei „Uniwagnis“ eingehandelt, in der ohne Wissen der Betroffenen Informationen über Kunden gespeichert werden, die den Versicherern negativ aufgefallen sind.

227 Versicherer haben Zugriff auf diese Datenbank und können dort überprüfen, ob ein Antragsteller bereits bei der Konkurrenz auffällig geworden ist, und ihn daraufhin ablehnen.

Nicht nur der GDV steht in der Kritik der Datenschützer. Die Society for Worldwide Interbank Financial Telecommunication (SWIFT) erhielt den Preis dafür, dass sie innereuropäische Überweisungsdaten an US-Behörden weitergegeben und so das Bankgeheimnis gebrochen habe. Weitere Preisträger unter www.bigbrotherawards.de.

Dieser Artikel ist hilfreich. 248 Nutzer finden das hilfreich.