Bier Meldung

Bier erhöht die Harn­säure­werte.

Sommerdurst wird durch Bier erst schön – eine vielfach geteilte Erfahrung. Jetzt halten Mediziner dagegen und behaupten, der Gerstensaft gefährde die Gelenke. Eine Studie des Massachusetts General Hospitals, USA, weist nach: Das Gichtrisiko steigt um das 2,5fache, wenn täglich regelmäßig etwa zwei Flaschen Bier getrunken werden. Offensichtlich verstärken die im Gerstensaft enthaltenen Purine die ohnehin Harnsäure erhöhende Wirkung von Alkohol.

Dieser Artikel ist hilfreich. 422 Nutzer finden das hilfreich.