Der Bezahlfernsehsender Premiere will sein Verschlüsselungssystem ab dem zweiten Quartal 2008 durch eine neue Version ersetzen. Damit will der Sender Schwarzseher aussperren, die das Abo-Fernsehen derzeit mit manipulierten Digitalempfängern illegal kostenlos empfangen können. Wer Premiere per Satellit empfängt, soll lediglich die alte gegen eine neue Smartcard austauschen müssen, die er rechtzeitig von Premiere erhält. Die erforderliche Software-Aktualisierung für die Empfangsgeräte soll automatisch per Satellit erfolgen. Solche Aktualisierungen werden Premiere zufolge für die allermeisten digitalen Satellitenreceiver bereitgestellt. Inwieweit die Aktualisierung auch Kabelkunden betrifft, hängt vom jeweiligen Kabelnetzbetreiber ab. So hatte zum Beispiel der größte Netzbetreiber, Kabel Deutschland, bislang dasselbe Verschlüsselungssystem wie Premiere benutzt. Ob und wann er auch die geplante Aktualisierung mitmacht, stand zu Redaktionsschluss noch nicht fest. Aktuelle digitale Kabelreceiver finden Sie im Test DVB-Empfänger.

Dieser Artikel ist hilfreich. 311 Nutzer finden das hilfreich.