Bezahlen per Handy Meldung

Die großen Mobilfunkfirmen starten nun selbst einen Versuch, das Bezahlen per Handy voranzubringen, nachdem die Firma Paybox Mitte Januar aufgegeben hatte. Sie konnte bis dahin nur einige hunderttausend Nutzer gewinnen.

Jetzt gründeten Vodafone und T-Mo­bile eine Tochter mit Sitz in London, auch die spanische Telefónica und die britisch-französische Orange stiegen ein, E-Plus und O2 zeigten Interesse. Ein Markenname ist noch nicht gefunden, doch gilt die Gründung als bisher erfolgversprechendster Versuch. Immerhin bringen es die beteiligten Unternehmen europaweit auf 270 Millionen Kunden.

Funktionieren soll das Ganze so: Der Kunde nennt im Laden seine Han­dy­nummer, der Händler schickt ihm eine SMS mit dem Rechnungsbetrag, der Kunde autorisiert dies mit einer Bestätigung und seiner Pin-Geheimzahl. Die Summe steht dann auf der Telefonrechnung und wird vom Konto abgebucht. Auf einen Starttermin für das neue System wollen die beteiligten Firmen sich bisher allerdings nicht festlegen.

Dieser Artikel ist hilfreich. 135 Nutzer finden das hilfreich.