Bezahlen mit dem Handy

Glossar

13

Bezahlen mit dem Handy Alle Testergebnisse für Mobiles Bezahlen 12/2019

Inhalt

Biome­trisches Verfahren

Mit diesem Verfahren kann die Identität eines Menschen ermittelt oder bestätigt werden. Bei der Zahlung per App kommen Gesichts­erkennung oder die Identifizierung per Finger­abdruck zum Zuge.

Near Field Communication (NFC)

Ein Über­tragungs­stan­dard, bei dem es ausreicht, etwa Karten, Handys und Smartwatches nah an ein Kassen­terminal zu halten.

Quick Response (QR)-Code

Weit verbreiteter quadratischer Code mit auto­matischer Fehler­korrektur. Schnell in der Über­tragung. Wird bei Zahlungen über Payback einge­setzt.

Schlüssel­material

Geheimer Daten­satz, der auf dem Endgerät gespeichert und als Schlüssel zur Zahlungs­freigabe verwendet wird.

Tokenization

Verfahren, das aus der Karten­nummer des Kunden eine Stell­vertreter­nummer für Zahlungen ableitet. Tokenization ist bei allen Zahlungs­verfahren per App Praxis. Schützt den Kunden vor Betrug: Gibt es bei Händ­lern oder Finanz­dienst­leistern ein Daten­leck, ist ein Token in der Regel wert­los.

13

Mehr zum Thema

  • Pass­wort-Manager im Test Wer schützt mich vor Pass­wort­klau?

    - Die Programme erstellen starke Pass­wörter und schützen vor Angriffen. Auf sie zu verzichten, kann teuer werden. Doch im Test fanden wir nicht nur zuver­lässige Manager.

  • Messenger-Apps im Vergleich Wo niemand mitliest

    - WhatsApp, Signal, Telegram & Co sind aus dem Alltag nicht mehr wegzudenken. Unser Messenger-Vergleich zeigt, welche der 16 Chat-Dienste im Test besonders sicher sind.

  • Google Maps Auch ohne Internet sicher ans Ziel

    - Das Navigieren via Smartphone klappt mit der App Google Maps auch ohne Internet. So funk­tioniert die Offline-Navigation.

13 Kommentare Diskutieren Sie mit

Nur registrierte Nutzer können Kommentare verfassen. Bitte melden Sie sich an. Individuelle Fragen richten Sie bitte an den Leserservice.

Nutzer­kommentare können sich auf einen früheren Stand oder einen älteren Test beziehen.

Martin_Schmidt am 22.02.2021 um 18:32 Uhr
Verbreitung verschiedener Systeme zur Entscheidung

Prinzipiell kann ich entweder einen der großen ausländischen Anbieter wie z.B. Apple oder Google wählen oder alternativ (es scheint ja sicherheitstechnisch in den meisten Fällen gut gelöst zu sein) bei meiner Hausbank die entsprechende App zu verwenden. Mit der EC Karte kann ich fast überall bezahlen. Wie steht es mit der Verbreitung der verschiedenen APPs im Handel? Wieviele Unternehmen im Handel akzeptieren die Apps der verschiedenen Banken (z.B. Sparkassen, VR) im Vergleich zu z.B. Apple / Google Pay? Ich nutze bisher ausschließlich die EC-Karte. Bei ausreichender Verbreitung kann ich mir einen Wechsel vorstellen.

MiaTriade am 13.02.2021 um 00:21 Uhr

Kommentar vom Administrator gelöscht. Grund: Zugriff auf bezahlte Inhalte ermöglicht

Profilbild Stiftung_Warentest am 21.12.2020 um 11:40 Uhr
Was empfiehlt Test den Dienstanbietern?

@B.Klaas: Wir haben nicht untersucht, mit welchem Verfahren die Anbieter von Dienstleistungen kostengünstig das mobile Bezahlen ihrer Kunden ermöglichen können. (maa)

B.Klaas am 19.12.2020 um 19:02 Uhr
Was empfiehlt Test den Dienstanbietern?

Was empfiehlt Test den Dienstanbietern?
Mit welchem System sollten insbesondere Massagepraxen und Physiotherapeuten den Patienten das kontaktlose Bezahlen ermöglichen?

Profilbild Stiftung_Warentest am 16.11.2020 um 09:53 Uhr
VIMpay

@Manni2505: Vimpay haben wir in unserem Banking App Test (FT 6/20) getestet. Die Bezahlfunktion habe wir nicht getestet. Für einen zukünftigen Test im Bereich Mobiles Bezahlen wäre Vimpay ein potenzieller Anbieter. (PH)