Bewerbungsbücher im Test

Thomas R. Schmidt: „Die optimale Bewerbung“

15.11.2004
Bewerbungsbücher im Test - Drei für alle Fälle

Heyne Verlag 2003, 192 Seiten, 5,95 Euro, Taschenbuch.

Inhalt

Ein konventioneller Ratgeber, der sich vorrangig an Leser mit mittlerem Bildungsab­schluss wendet. Das Buch hat keinen speziellen Schwerpunkt. Alle relevanten Themen werden behandelt. Einzige Ausnahme ist die Analyse der Stellenanzeigen. Im Mittelpunkt des Ratgebers steht die formal korrekte Bewerbung, hier werden gute Tipps gegeben. Die Darstellungen sind überwiegend aktuell, allerdings berücksichtigt der Autor nicht immer die neuesten Trends.

Das Buch ist in einem verständlichen und korrekten Stil geschrieben. Insgesamt kann der Informationsgehalt des Ratgebers als solide bezeichnet werden. In manchen Bereichen weist dieser Ratgeber aber leichte Lücken auf.

  • Mehr zum Thema

    Alters­diskriminierung Was nicht in Stellen­anzeigen stehen darf

    - Firmen dürfen ältere Bewerber nicht diskriminieren. Wer sich auf einen Job bewirbt und nur aufgrund seines Alters eine Absage erhält, kann eine Entschädigung für...

    Test­ablauf So testet die Stiftung Warentest

    - Der Aufwand eines Tests ist enorm. Von der ersten Idee bis zur Veröffent­lichung vergehen mehrere Monate. Wie wir dabei vorgehen.

    Werbungs­kosten Das können Arbeitnehmer für den Job absetzen

    - Von Arbeits­mitteln bis Home­office-Pauschale: Wer mehr als 1 000 Euro Werbungs­kosten pro Jahr hat, kann sich zu viel gezahlte Steuern mit der Steuererklärung zurück­holen.