Beutelloser Staubsauger von Aldi Staub­aufwirbeln geht auch billiger

10.10.2013
Beutelloser Staubsauger von Aldi - Staub­aufwirbeln geht auch billiger

Beutellose Staubsauger ersparen den Kauf teurer Staubbeutel. Gute kosten viel Geld. Der einzige gute Beutellose im Produktfinder Staubsauger startet bei 230 Euro. Seit Montag verkauft Aldi (Nord) beutellose Staubsauger für 69,99 Euro. Im Prüf­labor haben die Tester ermittelt, was das Gerät taugt.

Inhalt

Zyklone trennen Schmutz und Luft

Der Quigg Multi­zyklonen-Staubsauger braucht keinen Staubbeutel. Er saugt die Luft an und versetzt sie in eine Kreisbewegung – wie in einem Zyklon. Die Fliehkräfte trennen Schmutz und Luft. Der Schmutz sammelt sich im Staubbehälter. Zum Schluss fischt ein Filter kleinste Partikel aus der Abluft.

Schwach auf Teppichböden

Vor allem Teppichböden bereiten dem Quigg Probleme. Knapp 30 Prozent des aufgebrachten Staubs bleiben liegen. Außerdem lässt sich die Düse nur mit großer Kraft über den Teppich schieben und lenken. Etwas leichter geht es mit geöff­netem Neben­luft­steller.

Kippt leicht nach hinten

Hartböden wie Parkett und Laminat befreit der Aldi-Sauger effektiv vom Staub – das schaffen aber fast alle Staubsauger. Beim Saugen an Ecken und Kanten bleibt an der Vorderkante ein 2,1 Zenti­meter breiter Staubrand liegen. Wer Treppen saugt, muss den Quigg fest­halten. Andernfalls kippt er nach hinten und saust die Treppe hinab. Der Kipp­winkel der Bodendüse ist für Treppen recht knapp.

Laut und unhygie­nisch

Viele Staubsauger, die mit Zentrifuge arbeiten, erzeugen einen unangenehm hohen singenden Ton. Auch der Aldi-Sauger verbreitet Lärm: auf Hartboden über 81 Dezibel – nichts für empfindliche Ohren. Befinden sich kleine Steinchen im Schmutzbehälter, trommeln die zusätzlich an das Plastikgehäuse. Da hilft nur eins: Entleeren und Auswaschen. Bereits beim Abnehmen des Behälters rieselt leicht Schmutz aus der seitlichen Öffnung. Beim Auskippen steigt eine Staubwolke über dem Müll­eimer auf.

Test­kommentar

Der Quigg Multi­zyklonen-Staubsauger von Aldi saugt Teppichböden nur ausreichend. Auf Treppen kippt er leicht nach hinten. Er verbreitet Lärm und beim Ausschütten Staub. Wer wenig Geld investieren möchte, braucht trotzdem nicht auf einen guten Staubsauger zu verzichten. Der Produktfinder Staubsauger zeigt gute Modelle ab 83 Euro.

10.10.2013
  • Mehr zum Thema

    Saugroboter Dyson 360 Eye Fleißig, aber teuer

    - Klein, kompakt, per App vernetzt − seit Herbst 2016 verkauft die britische Firma Dyson ihren Saugroboter Dyson 360 Eye in Deutsch­land. Rund 1 000 Euro kostet der emsige...

    Rück­ruf Aldi-Staubsauger Easy Home Staubsauger kann Feuer fangen

    - Akku-Staubsauger sind hand­lich, aber ihr Lithium-Akku ist nicht ohne Risiko. Diese Erfahrung macht nun auch Aldi Süd – und ruft das Gerät Easy Home zurück.

    Staubsauger im Test Akkus­auger gegen Boden­staubsauger

    - Der Staubsauger-Test der Stiftung Warentest enthält Test­ergeb­nisse, Preise und Ausstattung für 132 Staubsauger. Hier finden Sie den richtigen Sauger!