Vorkasse­betrug bei Online­diensten ist ein alter Hut, aber wieder in Mode. Das Portal Immobiliens­cout 24 warnt aktuell vor falschen Wohnungs­angeboten. Betrüger inserieren beispiels­weise eine hoch­wertige Wohnung in guter Lage zu einem güns­tigen Preis. Auf Anfrage antwortet der vermeintliche Vermieter, er sei derzeit im Ausland, könne den Wohnungs­schlüssel für die Besichtigung aber gegen eine Kaution zuschi­cken. Meist werden 500 bis 1 000 Euro verlangt. Wer über­weist, sieht sein Geld nie wieder. Die Wohnung gibt es gar nicht. Nach eigenen Angaben löscht Immobiliens­cout etwa 500 solcher Schwindel­anzeigen pro Woche. Nutzer, die ein verdächtiges Angebot entdecken, können es dem Portal­betreiber melden support@ immobilienscout24.de. Die Polizei warnt seit Jahren vor ähnlichen Betrügereien in Online-Part­nerbörsen und sozialen Netz­werken. Schützen Sie sich: Geben Sie keine persönlichen Daten preis und zahlen Sie nicht per Vorkasse.

Dieser Artikel ist hilfreich. 6 Nutzer finden das hilfreich.