Betriebs­unfall Berufs­genossenschaft muss kein E-Bike bezahlen

Empfiehlt der Arzt nach einem Betriebs­unfall ein E-Bike zum Schonen des Kniegelenks, muss die Berufs­genossenschaft das nicht bezahlen. Fahr­räder sind keine Hilfs­mittel, die speziell für Kranke konzipiert wurden, sondern normale Gebrauchs­gegen­stände des Alltags (Sozialge­richt Stutt­gart, Az. S 21 U 1106/12).

Mehr zum Thema

  • E-Bikes im Test SUV-E-Bikes – teuer und zumeist gut

    - Für Asphalt und Schotter: Sieben der neun E-Bikes im Test sind gut, aber nicht alle sind wirk­liche Allrounder. Welche der teuren SUV-E-Bikes sind ihr Geld wert?

  • Fahr­radtouren Strom­tank­stellen für E-Bikes

    - Kostenlose Apps wie E-Station, Bike-Energy oder die des Radhänd­lers Fahrrad.de zeigen Lade­stationen und Gast­stätten, die einen Lade­service bieten. An den...

  • Schwimmen Richtige Technik für einen starken Rücken

    - Viele Hallenbäder sind wieder geöffnet – gut so: Schwimmen ist rückenfreundlich und schont die Gelenke. Da Coronaviren nach derzeitigem Wissens­stand nicht übers...

0 Kommentare Diskutieren Sie mit

Nur registrierte Nutzer können Kommentare verfassen. Bitte melden Sie sich an. Individuelle Fragen richten Sie bitte an den Leserservice.