Betriebssystem Windows 7 Meldung

Von Microsofts neuem Betriebssystem Windows 7 sind nicht nur mehrere Editionen, sondern auch verschiedene Lizenztypen zu ganz unterschiedlichen Preisen erhältlich: Die für die meisten Privatnutzer ausreichende Home-Premium-Edition beispielsweise kostet als Vollversion knapp 200 Euro. Es geht aber auch billiger: Sogenannte Systembuilder- (SB) oder OEM-Lizenzen gibt es bereits ab 80 Euro. Auf Verpackung, Handbuch und Support muss der Käufer hier verzichten, denn eigentlich sind diese Versionen für Computerhersteller und Fachhändler gedacht. Studierende, die schon eine Windows-XP- oder Vista-­Lizenz besitzen, können bis zum 28. Februar 2010 für 35 Euro eine Upgrade-­Li­zenz für Windows 7 kaufen. Sie müssen das Programm herunterladen – eine DVD gibt es nur gegen 13 Euro Aufpreis. Hoch- und Berufsschulen, die am Microsoft Student Program (MSDNAA) teilnehmen, dürfen das Betriebssystem so­gar kostenlos an Studierende und Schüler weitergeben. Infos gibt es meist beim Rechenzentrum der Lehrinstitution.

Dieser Artikel ist hilfreich. 230 Nutzer finden das hilfreich.