Unser Rat

Auswahl. Männer mit Einkünften unter allen Beitragsbemessungsgrenzen der Sozialversicherungen (3 750 Euro brutto im Monat) holen durch die Ersparnis bei den Sozialabgaben mit einer guten Betriebsrente viel heraus. Für Frauen ist Riester besser, sobald sie von Extra-Kinderzulagen profitieren. Gut für Frauen sind hier auch die Unisex-Tarife. Anderswo erhalten sie oft weniger Rente als Männer. Je höher das Einkommen, desto besser wird Riester aber auch für Männer, denn die Sozialabgabenfreiheit der Betriebsrente wirkt bei ihnen irgendwann nicht mehr.

Zuschuss. Gibt der Arbeitgeber ­einen Zuschuss zur Betriebsrente, muss neu gerechnet werden. Je nach Zuschuss schlägt die Firmenrente dann vielleicht sogar bei Müttern und sehr gut verdienenden Männern die Riester-Förderung.

Flexibilität. Am flexibelsten unter den Altersvorsorgeverträgen ist die Riester-Rente, besonders als Banksparplan. Hier gibt es keine Abschlusskosten, die einen Vertragswechsel teuer machen. Wer seine Altersvorsorge gelegentlich ändern will, sollte auf diese Variante setzen.

Dieser Artikel ist hilfreich. 661 Nutzer finden das hilfreich.